Our InstituteLatest News
„MARIO“ Promotionsprogramm erfolgreich

„MARIO“ Promotionsprogramm erfolgreich

Das Anfang 2012 bim Ministerium für Wissenschaft und Kultur des Landes Niedersachsen beantragte Promotionsprogramm „Multifunktionale Aktive und Reaktive Interfaces und Oberflächen“ (MARIO) wird ab 2013 die Aktivitäten der Graduiertenschule maßgeblich erweitern. Das Ministerium wird im Rahmen des Programms 15 Promotionsstellen mit Stipendien in Höhe von 1400 EUR zuzüglich weiterer Leistungen finanzieren.

MARIO wird ausgewiesene Forscher der Ingenieurwissenschaften, Chemie, Mathematik und Mechanik zusammenbringen. Es zielt darauf ab, ein besseres Verständnis der chemo-thermo-mechanischen Vorgänge an Kontakt- und Grenzflächen zu erarbeiten, um solche Systeme zielgerichtet für innovative technische und technologische Anwendungen voranzutreiben. Beispiele für diese Anwendungen sind reibungs- und verschleißarme Kontaktpaarungen in Maschinen, bio-chemisch modifizierte Oberflächen zur Vermeidung von Biofilmen, zum Beispiel bei Zahnimplantaten, oder innovative Ausgestaltung von materiellen Grenzflächen in Kompositmaterialien für Hochleistungswerkstoffe.

Die Promovierenden forschen in interdisziplinär zusammengesetzten Arbeitsgruppen gemeinsam an einem übergreifenden Thema. Beteiligt sind acht Institute der Leibniz Universität sowie der Fachbereich Maschinenbau der Hochschule Hannover und die Medizinische Hochschule Hannover mit der Klinik für Kieferorthopädie und der Orthopädischen Klinik.

MARIO konnte sich neben 10 weiteren Promotionsprogrammen aus 29 Anträgen u.a.  aufgrund seines hervorragenden wissenschaftlichen Konzepts durchsetzen. Das Promotionsprogramm richtet sich gezielt an exzellente junge Studierende aus der ganzen Welt. Die Promotionsstellen werden kurzfristig öffentlich auch auf dieser Website ausgeschrieben. Die Annahme von Bewerbungen erfolgt nach der Ausschreibung der Stellen über den bekannten Bewerbungsprozeß (siehe „Admission/Application“ auf der MUSIC-Website).