Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institute of Continuum Mechanics/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institute of Continuum Mechanics/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Hybridrechenzentrum

Geschichte des HRZ

Das Hybridrechenzentrum (HRZ) besteht seit 1969 und ist eine Einrichtung der Institute für Mechanik und Regelungstechnik.

Aus der Volkswagenstiftung wurde seinerzeit ein Telefunken Analogrechner RA770 mit Hybridkoppelwerk und einer Digitalen Recheneinheit 9040 beschafft. (siehe hierzu das 1. nebenstehende Photo des Analogrechners mit Koppelwerk)

Nach einer längeren Phase mit unterschiedlichsten Standard-Servern im 19-Zoll-Format wurde ab 2010 begonnen, die vorhandenen Systeme auf die Virtualisierungsplattform VMware ESXi zu migrieren. Bis auf wenige Altsysteme wurde die Umstrukturierung zur Serverkonsolidierung auf ein Bladesystem im Jahr 2015 abgeschlossen. Die Daten der VMs liegen dabei ebenfalls auf redundanten Storage-Systemen. Defekte Hardware kann daher jederzeit ohne längere Ausfallzeiten ausgetauscht werden.

 

Das HRZ versorgt die Institute für IKM, IDS, IMES und IRT mit Rechenleistung auf unterschiedlichen Rechnergebieten.

Angebotene Serverbereiche:

  • Cluster (paralleles Rechnen)
  • Computeserver
  • Nameserver
  • Directory Server
  • Fileserver
  • Clouddienste
  • Windows Domänen Controller
  • Webserver (für interne Projekte)

Detaillierte Informationen